Home

AEGEAN TRAILS

KONFERENZ 17. – 18. NOVEMBER 2017

AEGEAN TRAILS

Unsere Vision – Aufbau der Bikeregion Ägäis

Griechenland ist ein echtes Lebensgefühl und genau das hat es mit dem Mountainbiken gemeinsam! Die Inseln in der Griechischen Ägäis und die nahe gelegene türkische Küste haben beste Voraussetzungen, in naher Zukunft ein echtes Mountainbikeparadies zu werden.

Hier kann man das Beste aus zwei Welten erleben:

  • Perfektes Gipfelglück mit Meerblick auf Naturtrails und neu gebauten Trails,
    die internationalen Standards entsprechen
  • Panoramareiche Touren mit großen kulturellen Highlights
  • Griechische und türkische Gastfreundschaft in Vollendung

Unter der Marke Aegean Trails soll ein inselübergreifendes Wegenetz geschaffen werden mit einer auf Biker optimierten Infrastruktur für ein intensives Natur-, Fahr- und Urlaubserlebnis. Für das Rundum-Sorglos Paket für den Bikeurlaub, der das Mountainbikerherz höher schlagen lässt, sollen in Zukunft eine einheitliche Beschilderung, umfassendes Informationsmaterial mit Karten und GPS Daten, bikerfreundliche Unterkünfte sowie das Online-Informationsportal www.aegeantrails.net schaffen, um Mountainbiker aus aller Welt für einen Urlaub in der einzigartigen Bikeregion Ägäis zu gewinnen.

5 GRÜNDE, WARUM ES SICH LOHNT IN DEN MTB TOURISMUS ZU INVESTIEREN

  • Marktpotenzial: Mountainbiken ist eine schnell wachsende globale Bewegung. Es gibt beispielsweise mehr Mountainbiker als Skifahrer auf der Welt.
  • Wertschöpfung: Der typische Mountainbiker ist sozial gut gestellt und investiert gerne in seinen Sport und dessen Ausübung. Mountainbiker geben pro Tag mehr Geld im Urlaub aus als zum Beispiel Wanderer.
  • Nachhaltigkeit: Mountainbiken schützt die Umwelt, da das Naturerlebnis das Hauptmotiv der Mountainbiker ist.
  • Saisonverlängerung: Mountainbiker brauchen keine Badetemperaturen und verbringen ihren Bikeurlaub in südlichen Destinationen am liebsten in den Monaten Marz, April, Mai sowie September, Oktober und November.
  • Belebung des Hinterlandes:Mountainbiker sind tagsüber im Hinterland unterwegs und freuen sich auch dort über Verpflegungs- und Übernachtungsmöglichkeiten.

KONFERENZ
17.-18.11.2017

Aegean Trails Konferenz

Cycle Expeditions Greece, die griechische Tochterfirma des deutschen Reiseveranstalters Inselhüpfen und die Bike Agentur (Experten für Destinationsmarketing im MTB Bereich) laden herzlich ein zur:

Aegean Trails Konferenz

Hotel Maritina, Insel Kos
17. – 18. November 2017

WER KANN VOM MTB TOURISMUS PROFITIEREN?

Vom Ausbau des Mountainbike-Tourismus können viele unterschiedliche Branchen und Unternehmen auf unterschiedliche Art und Weise profitieren.

Auf der Aegean Trails Konferenz möchten wir Ihnen all diese Möglichkeiten sowohl allgemein als auch branchenspezifisch erläutern und Ihnen den Finanzierungsplan zur Umsetzung des Internetportals sowie weiteren Marketingmaßnahmen darlegen.

FOLGENDE BRANCHEN SIND AUF DER KONFERENZ HERZLICH WILLKOMMEN:

  • Hotels/Pensionen
  • Bikeshops
  • Bikestationen
  • Restaurants/Bars
  • Outdoor Läden
  • Aktivanbieter: Surf-, Kite- und Tauchschulen, Kletteranbieter, Wandertourveranstalter
  • Logistikunternehmen wie Fährgesellschaften, Transferagenturen, Airlines
  • Hellenic Association of Mountainbiking und lokale Bikeclubs
  • Tourismusverbände der einzelnen Inseln/Gemeinden
  • Nationaler Griechischer Tourismusverband

ZIELE DER KONFERENZ:

  • Definition der Marke „Aegean Trails“
  • Vorstellung des geplanten Internetportals www.aegeantrails.net – Inselverbindendes Marketingtool, um die Ägäisinseln der weltweiten MTB Szene als Bikeparadies vorzustellen und mit konkreten touristischen Angeboten so viele Bikeurlauber wie möglich nach Griechenland zu bringen. Dieses soll rechtzeitig vor der Saison 2018 online gehen.
  • Schaffung eines branchenübergreifenden Netzwerkes und Erläuterung des Finanzierungsplans zur Umsetzung des Portals sowie der Marke Aegean Trails
  • Spezifische, nach Interessensgruppen strukturierte Workshops für Beteiligte dieses Netzwerks
  • Gemeinsame Besichtigung der neu angelegten Trails auf Kos und optional Bikeerlebnis auf diesen Trails (bitte eigenes Bike mitbringen)

Programm der Aegean Trails Konferenz,
17.-18.11.2017, Insel Kos

Freitag, 17.11.2017

Individuelle Anreise zum Hotel Maritina in Kos-Stadt

ab 16 Uhr:

Registrierung für Konferenz am Check-In Tisch im Hotel Maritina

ab 18 Uhr::

Eröffnung der Konferenz durch die Veranstalter und Grußworten der Offiziellen der beteiligten Inseln (ca. 30 Minuten)

Lars Adam &
Ernesto Hutmacher:

Kurze Chronik: Alle Ereignisse vom Internationalen Trailbauprojekts im März 2017 bis heute (ca. 15 Minuten)

Norman Bielig:

Pod Smerkem in Slowenien: Von 0 auf 50.000 Gäste pro Jahr. Beispiel einer überaus erfolgreichen Bikeregion im Nirgendwo (ca. 15 Minuten)

Yannis Falelakis:

Was ist Aegean Trails? Allgemeine Präsentation der Idee mit Erläuterung, warum sich ein Investment in den Mountainbike Tourismus generell und speziell in der Ägäis lohnt (ca. 15 Minuten)

Andrea Hahn &
Catharina Flämig:

Programmvorschau und Erklärung der Branchen-Workshops am nächsten Tag (ca. 10 Minuten)

20:30 Uhr:

Gemeinsames Abendessen

Samstag, 18.11.2017

9 – 10:30 am:
Parallele Workshops

I) Andrea Hahn:

Bikerfreundliche Unterkünfte – Was macht ein bikerfreundliches Hotel aus? Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um sich innerhalb des Netzwerkes als bikerfreundliche Unterkunft zu etablieren?

II) Lars Adam / HMBA Greece
/ Norman Bielig:

Trailbau & Wegenetz – Internationale Trailstandards – Basis einer jeden erfolgreichen Bikeregion. Was bedeutet Trailbau? Wo sollen weitere Trails für ein sinnvolles, inselübergreifendes Trailnetz entstehen?

III) Catharina Flämig:

Crossmarketing: Fähren, Airlines, Transferagenturen, Surf-, Kletter- und Tauchschulen, Outdooranbieter, Outdoor Shops, etc. – Wo liegt das Potenzial für andere Branchen, sich am Netzwerk zu beteiligen? Mit welchen Maßnahmen können diese ganz konkret in das Netzwerk eingebunden werden und davon profitieren?

IV) Yannis Falelakis:

Gemeindevertreter/ Tourismusorganisationen: Wie können/sollten sich die Inseln untereinander koordinieren, um z.B. ein gemeinsames Budget für die Herausgabe von Kartenmaterial, Broschüren, Infotafeln sowie Beschilderung der Wege zu schaffen? An welchenanderen Stellen ist eine Beteiligung der offiziellen Stellen wünschenswert und notwendig?

Anschließend Zusammenführung der Ergebnisse der einzelnen Workshops

Aegean Trails-Markenbildung unter Beachtung der allgemeinen Allegra 3-Punkte-Richtlinien für den Aufbau einer erfolgreichen Bikeregion

  • A) Trails (Anlage und Pflege)
  • B) Service (Information, Beschilderung, Transport, Unterkunft, Tourenangebote, attraktive Nebenangebote)
  • C) Lokalkolorit – Definition des Alleinstellungsmerkmals der Bikeregion Ägäis

12 – 13 Uhr:

Abschlusspräsentation Abschlusspräsentation mit Erläuterung des Finanzierungsplans und Betonung, dass Erfolg des ganzen Projekts vom Willen und persönlichem Engagement jedes Einzelnen, der sich beteiligt, abhängt

13 Uhr:

Mittagessen

15 Uhr:

Ausflug zum Mt. Dikeo (Dauer ca. 3 Stunden)

Nach Rückkehr nach Kos-Stadt individuelle Abreise

Konferenzsprache

Die Aegean Trails Konferenz findet auf Englisch statt (zusammenfassende Übersetzungen auf Griechisch sind möglich).

Kosten

Die Teilnahme an dieser Konferenz kostet 60 Euro/Person (zzgl. MWST)

Die Teilnahmegebühr enthält:

  • Teilnahme an der Konferenz mit Workshops
  • Shuttle auf den Mount Dikeo zur Präsentation bereits neu gebauter Trails
  • inkl. optionalem Bikeerlebnis (bitte eigenes Bike mitbringen)
  • Abendessen inkl. Getränke am Freitag, 17.11.17
  • leichtes Mittagsbuffet inkl. Getränke am Samstag 18.11.17

Anfahrt, Unterkunft und weitere Verpflegung sind von jedem Teilnehmer selbst zu tragen.

Zimmer sind im Hotel Maritina zu folgenden Sonderkonditionen verfügbar (bitte selbst buchen mit Verweis auf die Teilnahme an der Konferenz):

  • Einzelzimmer mit Frühstück: 35 Euro
  • Doppelzimmer mit Frühstück: 45 Euro
Zur Webseite des Hotels Maritina
KOMPLETTES PROGRAMM ZUM DOWNLOAD

ANMELDUNG

Ja, ich möchte an der Aegean Trails Konferenz teilnehmen

JETZT ONLINE ANMELDEN!

INTERNATIONALER
TRAILBAU
03/2017

Die Idee zur Marke Aegean Trails ist während eines Internationalen Trailbauprojekts im März 2017 entstanden. Initiiert wurde das Projekt von Ernesto Hutmacher, Besitzer des Bike Hotels Massa Vecchia und Mitglied der Trail Brothers Tuscany. 6 Personen aus 5 verschiedenen Ländern sind auf einer von Inselhüpfen gecharterten Motoryacht auf den Inseln Kos, Leros und Patmos unterwegs gewesen.

Mit tatkräftiger Hilfe verschiedener griechischer Organisationen wie der Hellenic Association of Mountain Biking, MBike Greece und Paths of Greece sowie zahlreicher lokaler Helfer konnten auf diesen drei Inseln bereits bestehende, jedoch ungepflegte Wege gereinigt und den Bedürfnissen von MTBlern angepasst sowie neue Verbindungswege angelegt werden.

Nach getaner Arbeit wurden diese Trails teilweise schon beschildert und den Inselbewohnern zur eigenen und zur touristischen Nutzung übergeben.

Begleitet wurden die Arbeiten von zahlreichen Gesprächen mit verschiedenen Behörden auf den Inseln sowie lokalen touristischen Anbietern und ortsansässigen Bikeclubs. Überall zeigte sich größte Bereitschaft, in den Ausbau der Idee zu investieren. Auf allen drei Inseln werden die Wege aktuell weiter ausgebaut.

Der griechische Outdoorfilmer Emmanouel Armoutakis war dabei und das Großprojekt in beeindruckenden Bilder festgehalten.

TRAILBAU FOTOGALERIE

TRAILBAU VIDEO

WER WIR SIND

Andrea Hahn

von der Bike Agentur ist in der Bikesport-Szene weit vernetzt. Sie bringt ihr ganzes Expertenwissen im Destinationsmarketing und äußerst kompetente Beratung in der Entwicklung attraktiver touristischer MTB Angebote in das Projekt Aegean Trails ein.

Ernesto Hutmacher

ist Initiator und Motivator für den Aufbau der Bikeregion Ägäis. Er hat sich mit Leib und Seele dem Bikesport verschrieben, ist Trailbauexperte und erfolgreicher Hotelier. Mit seinem Bikehotel Massa Vecchia führt er eine der erfolgreichsten Bikestationen Europas.

Haris Theodoropoulos

ist der Präsident der Hellenic Association of Mountainbiking und engagiert sich in ganz Griechenland mit fundierten, auf IMBA Richtlinien basierenden Seminaren für den Ausbau des Trailnetzes und damit für das Wachstum des MTB Sports in Griechenland.

Norman Bielig

entwickelt mit desire lines Projekte an der Schnittstelle von Radtourismus, -industrie und –szene. Er berät Tourismusdestinationen und Radindustrie zu touristischer und kommunikativer Produktentwicklung. Zusätzlich ist er Mitglied im Bundeslehrteam des DAV, Mitglied des Vorstandes des Mountainbike Tourismusforum Deutschland und auch weiterhin mit bremsspur im Guiding tätig.

Yannis Falelakis

ist der Geschäftsführer von Cycle Greece, griechische Tochterfirma von Inselhüpfen. Bei Aegean Trails stellt er die Weichen in der Zusammenarbeit mit den Behörden und Gemeinden und ist hauptsächlich für die gesamte innergriechische Kontaktarbeit zuständig.

Catharina Flämig

aus der Inselhüpfen-Marketingabteilung bringt ihre beim Bike & Boat Spezialveranstalter über viele Jahre hinweg gesammelte Marketingerfahrung im MTB- und Crossmarketingbereich in Aegean Trails ein.

Lars Adam

ist langjähriger MTB Guide beim Inselhüpfen und Experte für die Region Ägäis. Biken ist seine Welt. Als leidenschaftlicher Trailbauer engagiert er sich mit viel Herz und in Kooperation mit der Hellenic Association of Mountainbiking für die Erweiterung des Trailnetzes in der Ägäis.

Ali Sonay

Geschäftsführer von Cycle Turkey, der türkischen Tochterfirma von Inselhüpfen, plant eine Kooperation mit Aegean Trails. Er möchte eine auf Freundschaft basierende Zusammenarbeit zwischen Griechenland und der Türkei im Mountainbikebereich aufbauen. Hierfür baut Trails rund um Bodrum und knüpft Kontakte zu Hoteliers und Crossmarketingpartnern.

FÖRDERER

Aegean Trails wird von vielen namhaften Institutionen und Unternehmen gefördert und finanziell unterstützt.

Ihnen allen gilt unser aufrichtiger Dank für ihre Freundschaft und ihr Vertrauen insbesondere aber für ihren Glauben an unser Herzensprojekt